Lernen bei Freunden

AFI Akademie

Integrationskurse


Europatag in der AFI
(16. Mai 2011)

Als Europatag werden zwei Tage des Jahres bezeichnet, an denen Europäisches gefeiert wird. Der 5. Mai erinnert an die Gründung des Europarates, am 9. Mai gedenkt man der Schuman-Erklärung.

Als bedeutendste Leistung des Europarats wird die Entwicklung und die Annahme der Europäischen Konvention für den Schutz der Menschenrechte und der Hauptfreiheiten angesehen.

Am 9. Mai 1950 schlägt der französische Außenminister Robert Schuman vor, „die gesamte französisch-deutsche Kohle- und Stahlproduktion unter eine gemeinsame Oberste Aufsichtsbehörde zu stellen, in einer Organisation, die den anderen Ländern zum Beitritt offen steht“. Dieser Vorschlag wurde als Schuman-Erklärung bekannt und mündete in die Gründung der Montanunion, die der Grundstein der heutigen Europäischen Union war und somit die Beseitigung der hundertjährigen Opposition Frankreichs und Deutschlands bezweckte.

Mit Hilfe der Gesetze, die in allen EU-Ländern gelten, war der allgemeine Markt geschaffen, der die freie Bewegung der Menschen, der Waren, des Kapitals und der Dienstleistungen garantiert, bis hin zur Aufhebung der Passkontrollen zwischen den Mitgliedsländern des Schengener Abkommens.

Der Geschäftsführer der AFI Private Akademie für Informatik, Prof. Hartmut Schneider, hat für seine Schüler in der AFI eine Veranstaltung zum Thema EU organisiert. Herr Peter Bauch, ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag, hielt einen Vortrag, worin er die alltäglichen Vorteile und die historische Bedeutung der europäischen Einigung erklärte.

Die Schüler und die Freunde der АFI haben mit großem Interesse den Vortrag verfolgt und am Ende dem Vortragenden auch kritische Fragen über die Außenpolitik der EU gestellt.

Das Treffen ging in freundlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen zu Ende.

Ida Arav
16. Mai 2011


f
Kontakt
 
 
Anmelden